Leg' direkt online los.

Starte jetzt Deine Erfolgsgeschichte

  • Fragen beantworten
  • Amtliches Formular erstellen lassen
  • Formular als PDF per E-Mail erhalten

Wann startest Du mit
Deinem Gewerbe?

Am besten ist es, wenn Dein Gewerbe gleichzeitig mit dem Start Deiner Tätigkeit angemeldet wird. Hast Du bereits vorher angefangen — ohne Gewerbeanmeldung —, kann ein Verwarngeld erhoben werden.

Wie startest Du mit
Deinem Gewerbe?

Nebenberuflich kann zum Beispiel zutreffen, wenn Du Dein Gewerbe in der Elternzeit gründest oder Du nur nach Feierabend und am Wochenende arbeitest.

Hauptberuflich bedeutet, dass das Einkommen aus der Tätigkeit mehr als die Hälfte Deines Gesamteinkommens ausmacht.

Hast Du Angestellte beim
Start Deines Gewerbes?

  • Wie viele Angestellte
    hast Du?

Arbeiten außer Dir noch weitere Personen in Deinem Betrieb? Dazu zählen auch Aushilfen, Ehe- oder Lebenspartner.

Welche Rechtsform hat
Dein Gewerbe?

  • Bist Du im Handelsregister eingetragen?

  • Register-Eintrag (Erklärung> Daten Ihres Eintrags im
    Vereins-, Genossenschafts-,
    Stiftungs- oder
    Handelsregister.
    ):

Wenn Du keine Rechtsform angemeldet hast, führst Du ein nicht eingetragenes Einzelunternehmen. Dies ist der mit Abstand häufigste Fall bei Gewerbeanmeldungen.

Falls Dein Unternehmen eine andere Rechtsform hat als die oben aufgeführten, kannst Du unseren Service aktuell leider nicht nutzen. Wir arbeiten daran, ihn für weitere Gesellschaftsformen auszubauen.

Was ist der Anlass für Deine
Gewerbeanmeldung?

  • Frühere Firmenadresse (falls von der aktuellen abweichend)

    Angabe der bisherigen Unfallversicherung

  • Früherer Firmenname / ehemalige(r) Gewerbetreibende(r)

    Angabe der bisherigen Unfallversicherung

  • Früherer Firmenname / ehemalige(r) Gewerbetreibende(r)

    Angabe der bisherigen Unfallversicherung

  • Früherer Firmenname / ehemalige(r) Gewerbetreibende(r)

    Angabe der bisherigen Unfallversicherung

  • Name des früheren Gewerbetreibenden

    Weitere Gesellschafter? Hier klicken für weitere Eingabefelder.


    Früherer Firmenname / ehemalige(r) Gewerbetreibende(r)

    Angabe der bisherigen Unfallversicherung

Handelt es sich bei Deiner Firma nicht um eine Neugründung, musst Du im nächsten Schritt noch Infos zum bestehenden Gewerbe, zu früheren Gewerbetreibenden oder Firmennamen eintragen.

Was beschreibt die Art Deines Betriebs am besten?

Bei Art des Betriebes ist der Schwerpunkt Deiner Tätigkeit gemeint.

Welche gewerbliche(n)
Tätigkeit(en) wirst Du ausführen?

Beschreibe Deine geplante Tätigkeit möglichst genau und fasse Dich nicht zu eng, um nicht etwaige künftige Ergänzungen in geringem Umfang auszuschließen; vermeide allgemeine Angaben.

Gut: „Verkauf von Speisen und Getränken“. Schlecht: „Verkauf von Schinken und Bier“.
Gut: „Großhandel mit Elektrowaren“. Schlecht: „Handel mit Waren aller Art“.

Bei mehreren Nennungen: Was ist der Schwerpunkt Deiner Tätigkeiten?

Brauchst Du eine Erlaubnis
für Deine Branche?

  • Bitte gib Details zu Deiner Erlaubnis an:

  • Bitte gib Details zu Deiner Handwerks-
    karte an:

Eine Erlaubnis benötigt man z.B. als Apotheker, Makler, für die Beförderung von Personen oder als Sicherheitsdienst.

Falls Du noch eine Erlaubnis benötigst, diese aber noch nicht hast, kannst Du sie nachreichen.

Fast geschafft!

Jetzt fehlen nur noch Deine
persönlichen Daten!

Name

Kontaktdaten


Geburtsdatum

Geburtsort und -land

Staatsangehörigkeit

Geschlecht


Um welche Art von Gewerbe
handelt es sich?

Wenn Du nur an einem Ort arbeitest oder nur ein Ladenlokal betreibst, ist „Hauptniederlassung“ die richtige Antwort.

Ist Deine Privat-Adresse auch die Adresse Deines Büros / Betriebs?

  • Kontaktdaten

    Vertretungsberechtigte Person/Betriebsleiter

Egal ob Haupt-, Zweigniederlassung oder unselbstständige Zweigstelle, Klein- oder Einzelunternehmer – wenn Deine Büro-Adresse nicht Deiner privaten Adresse entspricht, musst Du hier die abweichende Adresse eintragen.

Liegt eine Beteiligung der
öffentlichen Hand vor?

Eine Beteiligung der öffentlichen Hand liegt vor, wenn es sich um ein Unternehmen handelt, an dem Bund, Länder oder Gemeinden Kapitalanteile unmittelbar oder mittelbar halten oder bei dem Bund, Länder oder Gemeinden Stimmen im Verwaltungs-/Führungsorgan des Unternehmens innehaben.

Vielen Dank!
Deine Gewerbeanmeldung
wird jetzt erstellt …

Du erhältst in wenigen Sekunden eine E-Mail mit der ausgefüllten Gewerbeanmeldung als PDF im Anhang.

Fertig!

An welche E-Mail-Adresse dürfen
wir Dir das fertig ausgefüllte
Dokument schicken?



Du erhältst eine E-Mail mit dem fertig ausgefüllten Antrag. Diesen musst Du nur noch ausdrucken, unterschreiben und an Dein örtliches Gewerbeamt senden.

Vielen Dank

Wir senden Dir jetzt die
ausgefüllte Gewerbeanmeldung
als PDF per E-Mail zu.

  • Einfach ausdrucken und ans
    Gewerbeamt schicken
  • nach dem Gewerbeamt meldet
    sich das Finanzamt bei Dir

Nach dem Gewerbeamt kommt das
Finanzamt ... bist Du bereit?

Sobald Du Dein Gewerbe
angemeldet hast, meldet sich
automatisch das Finanzamt bei Dir!


Darum ist es sehr wichtig, dass Du
berufliche & private Finanzen von
Anfang an sauber trennst und eine
ordentliche Buchhaltung vorweist.

Wir empfehlen Dir hierfür die
Online-Buchhaltung lexoffice:


  • Einfach zu bedienen
  • TÜV-geprüft & rechtssicher
  • 21-facher Testsieger

Möchtest Du per
E-Mail einen 30-Tage
Testzugang erhalten?

Gutscheine sichern

Du erhältst eine E-Mail mit dem
Zugangslink. Der Test ist 100 %
kostenlos und läuft automatisch aus.

Dürfen wir Dir einen kostenlosen
Zugang
zu lexoffice schicken?

30 Tage-Test endet automatisch.



Dein 2. Bonus

„Das beste digitale Geschäftskonto für
Freelancer & Kleinunternehmer“

(laut Handelsblatt, Oktober 2020)

PS: Testsieger beim Handelsblatt
(Oktober 2020): Ausgezeichnet mit „sehr gut”.
Höchste Punktezahl im Test für die Duo-Version
(ab 12 € mtl.) zur Buchhaltungsautomatisierung.

NEU: Geschäftskonto als App
von Kontist (100 % kostenlos)

  • Banking App mit allen Funktionen
    eines Kontos wie SEPA-Überweisungen,
    Lastschriften & deutscher IBAN
  • Kostenlose Kreditkarte
    (virtuelle Business VISA Card):
    weltweit bezahlen & Geld abheben
  • In 10 Minuten online
    eröffnet – ohne Schufa
  • Bis zu 100.000 € deutsche
    Einlagensicherung
  • Private & berufliche Finanzen trennen,
    wie es das Finanzamt verlangt

Möchtest Du jetzt zur 100 %
kostenlosen Kontoeröffnung
weitergeleitet werden?

Vielen Dank!

Warum Meine-Gewerbeanmeldung.de?

Deine 3 Vorteile

1

Leicht verständlich

Nicht jeder Begriff auf dem amtlichen Formular
zur Gewerbeanmeldung erschließt sich sofort.

Für Meine-Gewerbeanmeldung.de haben wir
das Formular der Gewerbeämter darum
zusammen mit einem Anwalt in ein einfaches
Online-Interview übersetzt und viele Fragen
direkt mit zusätzlichen Erläuterungen versehen.

Für eine einfache Gewerbeanmeldung,
die jeder versteht.

2

Ordentliches Ergebnis

Bäckerei Lütte oder Lütke?

Im Gegensatz zu handschriftlich ausgefüllten
Formularen ist ein digital ausgefülltes Formular
garantiert zu 100 % lesbar.

So vermeidest Du, dass Dein Firmenname oder
Dein Gründungsdatum von Sachbearbeitenden
falsch gelesen wird und sparst Dir lästige
Nachkorrekturen
oder das Neuausfüllen des
Formulars beim Amt.

3

100 % kostenlos

Als Team aus erfahrenen Gründer:innen und
Selbständigen
wissen wir, wie nervenaufreibend
Bürokratie sein kann und haben es uns darum
zur Aufgabe gemacht, mit dieser Seite anderen
Gewerbetreibenden zu helfen.

Im Gegensatz zu vielen anderen vergleichbaren
Diensten ist und bleibt unser Online-Service
darum zu 100 % kostenlos.

In nur 3 einfachen Schritten zum
ausgefüllten amtlichen Formular

Wir übersetzen das komplizierte Formular
in leicht verständliche Fragen

1

Interview-Fragen
beantworten

2

Formular erstellen
lassen

3

PDF per E-Mail
erhalten

Über uns

Darum haben wir
diese Seite gemacht

Als wir unsere Gewerbeanmeldung
noch auf Papier (!) ausgefüllt haben,
haben wir uns gedacht: Das muss doch
im 21. Jahrhundert einfacher und besser
gehen!

Darum haben wir, zusammen mit
einem Anwalt, diese Seite erstellt.

Wir hoffen, dass wir Dir damit ein
Stück weiterhelfen!

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Als Erstes gibst Du die erforderlichen Daten über unsere Website ein.
Dafür beantwortest Du einfach Schritt für Schritt die Fragen in unserem
Interview. Jede Frage entspricht einem Feld in dem amtlichen Formular
zur Gewerbeanmeldung.

Wenn Du mit allen Fragen fertig bist, wird das ausgefüllte Formular erstellt. Du erhältst es dann direkt als PDF per E-Mail. Danach musst Du es nur noch ausdrucken und an Dein örtliches Gewerbeamt schicken.

Aus eigener Erfahrung wissen wir: Zu einer Gewerbeanmeldung gehören viele Angaben. Falls Du etwas nicht weißt oder nachgucken musst, kannst Du eine Frage auch überspringen – in dem Fall müsstest Du die Angabe hinterher von Hand ergänzen.

Oder Du pausierst das Interview einfach – sobald Du die Seite verlässt, fragen wir Dich mithilfe eines Pop-Ups, ob Du das Zwischenergebnis per E-Mail erhalten möchtest. So kannst Du später jederzeit weitermachen.

Alle Daten werden bei uns mit größter Sorgfalt behandelt. In der Datenschutzerklärung erfährst Du, welche Daten erhoben, verarbeitet und ggf. weitergegeben werden.